2faq

Die Hunde, die wir übernehmen, werden noch im Labor untersucht und für gesund befunden. Wie gründlich diese Untersuchungen sind, können wir nicht beurteilen. Wenn Erkrankungen bekannt sind, werden wir darüber informiert. Hunde, von denen wir wissen, dass sie nicht gesund sind, werden zunächst in Pflegestellen untergebracht und behandelt, bis sie wieder gesund sind. Erst dann werden sie vermittelt.

Der Zustand der Zähne ist bei vielen Laborhunden nicht optimal. Sie sollten sich darauf einstellen, früher oder später eine Zahnsteinbehandlung durchführen zu müssen.

Einige der Hunde haben Einzeller-Parasiten, Giardien. Diese können zu Durchfallerkrankungen führen und müssen behandelt werden. Sollte ihr Hund Durchfall bekommen, lassen Sie bitte eine Kotprobe auf Giardien untersuchen. Rechtzeitig behandelt, ist der Hund bald wieder fit.

Suche

Kontakt

Email:
Name:
Nachricht:
Wie heißt die Bundeskanzlerin? (Nachname)